Bad Sassendorf info
Bad Sassendorf

<<< ZURÜCK

Manfred Potthast
Bad Sassendorf

Manfred Potthast, Im Bruch 27, 59505 Bad Sassendorf
Bericht über "Tschernobyl-Kinder in Bad Sassendorf"
Organisation: Irmi Wenner; Salzstr. Tel: 53510

Pressemitteilung

Kinder aus Weiß - Russland zu Gast

Bad Sassendorf. Seit einem halben Jahr haben sie sich auf den Aufenthalt in den Gastfamilien gefreut. Am 26.06. kamen sie dann in Bad Sassendorf an: Katja, Olga, Nikita, Lidda und Anastasia. Diese 5 Kinder aus der Umgebung von Minsk sind mit ihren Müttern und eine mit ihrer Großmutter mit einem Bus hierher gekommen, um sich in reiner Luft und bei gesundem Essen zu erholen. Die Unterbringung der Kinder in Familien hat sich seit 1991 bestens bewährt. Mit den heimischen Kindern werden wie von selbst sofort Freundschaften geschlossen. Dies bringt den erwünschten Erholungswert. Aktivitäten wie Schwimmen im Thermalbad, Wandern und Besuche in unseren Tierparken und Mitmachen bei Aktionen anderer Gruppen in Bad Sassendorf und der näheren Umgebung füllen den 4-wöchigen Aufenthalt. Es gibt eigentlich auch keine Sprachschwierigkeiten, weil die Kinder spielend die andere Sprache erlernen und sich verstehen. Und wenn eine Dolmetscherin nötig wird, ist immer jemand aus Bad Sassendorf mit Russischkenntnissen zur Stelle. Insgesamt 4 Wochen werden die Gäste im Badeort Zuhause sein. Das sind für alle Gastgeber erfüllte Wochen mit Zuwendung für die Gäste. Eines ist aber immer zu spüren, dass den Kindern der Aufenthalt viel Freude bringt. Sie blühen in der neuen freundlichen dörflichen Ungebung sichtlich auf.

Deutlich ist dieser Entwicklungsschub an der nun 8-jährigen Katja zu erkennen, die im vorigen Jahr sehr krank, schüchtern, zurückhaltend und traurig bei uns ankam. Sie lernte damals Schwimmen und das Fahrradfahren. Wir haben uns einfach etwas um sie bemüht und haben ihr sicherlich einiges an Zuwendung entgegengebracht. Das allein hat ihr viel geholfen, ihre Defizite zu überwinden. Briefe der Eltern kündeten schon im Laufe des Jahres von einem fröhlichen, aufgeschlossenen und leistungsfähigerem Mädchen. So ist die Katja nun in diesem Jahr hier angekommen und wird sich zur Freude der Gastfamilie weiter erholen. Sie kann auch denen Mut machen, einmal solchen durch die Tschernobyl-Katastrophe geschädigten Kindern Unterkunft zu gewähren. Durch die Dankbarkeit, die Freude der Großstadtkinder und den Glanz in den Kinderaugen wird der geringe Mehraufwand für die Beköstigung und evtl. einiger kleiner privater Ausflüge und Aktivitäten immer wieder belohnt.

Für das nächste Jahr ist auch schon wieder ein Aufenthalt geplant. Es müssen also wieder Gastfamilien gesucht werden. Und es gibt sicherlich noch etliche Familien in Bad Sassendorf, in Lohne oder in den Dörfern der näheren Umgebung, die mal für 14 Tage oder besser noch für 4 Wochen solche förderungswerten Kinder aufnehmen können.

Interessierte können sich gern bei den diesjährigen Gastgebern erkundigen. Unter ( 53510 oder 5766 können Sie nähere Einzelheiten über die Aktion "Tschernobyl-Kinder in Bad Sassendorf" erhalten. Wenn Sie mit einer Spende helfen möchten, hilft dies der Initiative auch schon ein Stück weiter, den Kindern aus den noch lange Jahre verseuchten Gebieten um Tschernobyl herum für einige Wochen einen Aufenthalt in Bad Sassendorf zu ermöglichen.

Spendenkonto "Tschernobyl-Kinder"
Ev. Kirchengemeinde Bad Sassendorf
Kto. 100 041 90 BLZ: 414 500 75
Sparkasse Bad Sassendorf

 

<<< ZURÜCK


Tips:

"Der Jakobsweg"


Spanischer Jakobsweg
Planung einer Rad - Wanderung durch Castilla und Galicia auf dem Camino de SantiagoSpanischer Jakobsweg - Camino Frances


Bad Sassendorf
im Wandel der
Jahreszeiten